30 Jahre „Kindertheater des Monats“!

 

Kunst und Kultur für Kinder (…) und insbesondere Theater wird gebraucht, in jedem Alter, um die Welt und uns selbst verstehen zu lernen. Theater erleben, auf der Bühne oder im Zuschauerraum, lässt uns erahnen, was uns zu Menschen macht und wie wir zusammenleben können in einer freien, weltoffenen, emanzipierten, vielfältigen und nachhaltigen Gesellschaft.

– Claus Peter Dieck (Kreispräsident des Kreises Segeberg)

 

 

Die Fantasie anregen, in fremde Welten eintauchen, neue Perspektiven spielerisch kennenlernen – seit 1993 verfolgt unser Projekt „Kindertheater des Monats“ das Ziel, ein vielfältiges und qualitativ hochwertiges Kindertheater-Angebot für alle jungen Bürger:innen Schleswig-Holsteins zugänglich zu machen. Dieses Jahr feiert es sein 30-jähriges Bestehen.

Wie funktioniert’s? Jede Spielzeit werden zwischen August und April sieben renommierte (inter)nationale und regionale Theatergruppen zu einer Tournee durch ganz Schleswig-Holstein eingeladen. Mit rund 150 Veranstaltungen in 17 verschiedenen Städten und Gemeinden werden pro Spielzeit flächendeckend ca. 14.000 kleine und große Gäste mit dem Kindertheater des Monats erreicht.

Nun liegen bereits 29 ereignisreiche Jahre Kindertheater des Monats hinter uns. Insgesamt haben mehr als 330.000 kleine und große Gäste die 3.657 Theatervorstellungen besucht –  Viele der heutigen Gäste saßen bereits als Kinder mit ihren Eltern im Publikum und besuchen heute mit ihren eigenen Kindern die Vorstellungen – oft mit den Großeltern noch im Gepäck.

Am 9.9. haben wir all dies mit großem Stolz gemeinsam mit jeder Menge Theater, leckerem Essen und Trinken und vielen schönen Gesprächen beim großen Jubiläumsfest gefeiert. Auch Claus Peter Dieck, Kreispräsident des Kreises Segeberg, betont in seiner Festtagsrede die Relevanz des Projektes:

„Kunst kann helfen, die Wunden, die die Pandemie gerade im Leben von Kindern und Jugendlichen geschlagen hat, zu heilen. Kinder brauchen kluge Geschichten und ästhetische Anregungen, um Werte zu vermitteln und daran zu wachsen – Die Kinder- und Jugendtheater leisten dazu einen wichtigen Beitrag. (…) Ich denke wir alle arbeiten an der Vision, dass Kinder und Jugendliche aus allen sozialen Schichten und Kulturen, über die Schulen und mit ihren Familien, von Anfang an in Berührung mit den Künsten kommen: dass ihnen der Zugang zur Musik, zu bildender Kunst und den wunderbaren Gesamtkunstwerken des Theaters offensteht.“

 

Mit der 30. Spielzeit beginnt für das Kindertheater des Monats bald ein neues Kapitel, denn Günter Schiemann, der das Projekt über 30 Jahren zu einer nicht mehr wegzudenkenden Institution in der schleswig-holsteinischen Kulturlandschaft aufgebaut hat verabschiedet sich zum Jahresende nun in den wohlverdienten Ruhestand. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Anne Wittmiß als neuer Projektleiterin ab Januar 2023 eine starke Nachfolgerin für Günter Schiemann gewinnen konnten. Anne Wittmiß ist in Schleswig-Holstein aufgewachsen und – nachdem sie als Theaterregisseurin, Theaterpädagogin und Kulturmanagerin bundesweit an verschiedenen Theatern tätig war – nun zurückgekehrt, um die Theater- und Performancelandschaft in Schleswig-Holstein zu stärken und weiterzuentwickeln. Anne Wittmiß wird die für viele Familien liebgewordene Tradition des Kindertheaters des Monats fortsetzen und gleichzeitig neue Formatideen einbringen. Erste Überlegungen sind eine mobile Bühne, um auch den ländlichsten Raum zu erreichen, und ein eigens für das Kindertheater des Monats produziertes Stück von einer Schleswig-Holsteinischen Theatergruppe – wir sind gespannt und freuen uns auf das, was noch kommt. Fest steht, dass die vielen Unterstützer:innen des Kindertheater des Monats weiterhin mit großem Engagement, viel Liebe zum Detail und unendlichem Herzblut gemeinsam zum Erfolg dieses fest etablierten Kulturangebots im ländlichen Raum und in den Städten beitragen werden.

 

nach oben